Apfel-Zimtschneckentorte

Es gibt ja Menschen, mein Mann zählt zu ihnen, die keine cremigen Torten mögen. Eine leichte Topfen- oder Joghurtcreme, das geht gerade noch. Am liebsten sind meinem Mann Mehlspeisen, die mit der Hand gegessen werden können. Von dieser Apfel-Zimtschneckentorte ist die gesamte Familie begeistert. Sie muss auch nicht aufgeschnitten werden, sondern jeder am Tisch „zupft“ sich seine/ihre Schnecke herunter.

Und jetzt ganz ehrlich, wer mag denn keinen saftigen Germteig, aromatische Äpfel und den Geschmack von Zimt auf der Zunge? Der leicht säuerliche Zitronenguss verändert das Gaumenerlebnis noch ein weiteres Mal. Einfach herrlich! Aber jetzt zu den Zutaten und der Zubereitung.

Zutaten:

  • 550 g Weizenmehl (funktioniert auch mit der gleichen Menge Dinkelmehl)
  • 60 g Feinkristallzucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Trockengerm (optional frischer Germ/Hefe, dann aber ein Dampfl machen!)
  • 80 g Margarine oder Butter
  • 250 ml Milch
  • 2 große oder 3 kleine Äpfel
  • Zimt und Feinkristallzucker zum Bestreuen
  • Butter zerlassen zum Bestreichen
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 100 – 150 g Staubzucker

Zubereitung

Milch und Butter erwärmen. Mehl, Feinkristallzucker, Vanillezucker, Eier und Germ in eine Schüssel geben. Die warme, nicht heiße, Milch-Buttermischung hinzufügen und alles zu einem glatten Teig schlagen. Ich schlage den Teig immer in einer Germschüssel, gebe dann den Deckel darauf und lasse den Teig 30 Minuten gehen. Den Teig noch einmal zusammenschlagen und weitere 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf mit zwei Esslöffel Zucker vermengen und etwas ziehen lassen. Die Äpfel weich dünsten und anschließend auskühlen lassen.

Den Teig auf ein bemehltes Nudelbrett geben und auswalken. Der Teig sollte zirka einen halben Zentimeter dick sein. Mit zerlassener Butter bestreichen. Zimt und Kristallzucker darüber streuen und die Äpfel darauf verteilen.

Von der Längsseite eng aufrollen. Von der Rolle 3 – 4 cm breite Stücke abschneiden. Diese Rollen mit der Schnittseite nach oben in eine gefettete Tortenform stellen. Das Backrohr auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die „Torte“ mit einem Geschirrtuch abdecken und so lange gehen lassen, bis das Backrohr warm ist.

Die Schnecken brauchen eine Backzeit von zirka 30 Minuten. Aus dem Backrohr nehmen. Zitronensaft mit Staubzucker vermengen und die noch heißen Schnecken damit bestreichen. Auskühlen lassen und genießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s