Eingelegter Karottensalat

Gestern habe ich zwei Gemüse-Obst-Kisten gerettet. Da es jedes Mal eine Überraschung ist, was gerettet werden kann/muss/soll, überlege ich mir schon im Geschäft, wie ich alles verarbeiten kann. Denn eines ist klar, dass Gemüse und Obst bedarf schneller Verarbeitung.

Gerettetes Obst und Gemüse

Gestern war relativ viel Wurzelgemüse in beiden Boxen (siehe Bild 3). In Litzelsdorf gab es einen Vortrag zum richtigen Verhalten im Falle eines Blackouts. Im Vorfeld habe ich mit meiner Freundin darüber gesprochen und der Kernsatz ihrer Meinung kam mir in den Sinn: „Sollte es zu einem Blackout kommen, müssen Vorräte zu Hause sein, die ich sofort essen kann!“

Und jetzt kommt das Einlegen ins Spiel. Eingekochte Lebensmitteln halten ewig, wenn sie richtig gelagert werden und bevor die Lebensmittelindustrie und Tiefkühltruhen ins Spiel kam, haben unsere Großmütter ihr Gemüse und Obst eingelegt. Vielleicht solltet ihr das einmal ausprobieren, alle die mich persönlich kennen, wissen, dass ich echt darauf stehe und mein Vorratslager sich sehen lassen kann.

Hier mein Rezept für eingelegten Karottensalat

1 kg Karotten (geschält und grob geraspelt)
500 ml Weißweinessig
500 ml Wasser
120 g Feinkristallzucker
20 – 25 g Salz

Weißweinessig, Wasser, Feinkristallzucker und Salz aufkochen. In die kochende Flüssigkeit die geraspelten Karotten hinzufügen und zwei Minuten kochen lassen.

Die blanchierten Karotten in vorbereitete, sehr saubere Gläser geben. Fest andrücken. Mit dem noch heißen Essigsud auffüllen. Die Glasränder und die Deckel mit einem sauberen Geschirrtuch sauber wischen. Einen Topf zu ca. 3 cm Höhe mit Wasser füllen. Ein Tuch auf den Boden legen und die Gläser darauf geben. Topfdeckel aufsetzen und aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und 15 Minuten köcheln lassen.

Die heißen Gläser im Topf etwas auskühlen lassen. Dann in eine Decke geben und über Nacht auskühlen lassen. Dieser Salat hält sich bis zu einem Jahr, wenn er dunkel und eher kühl gelagert wird.

Aus den Schalen habe ich einen Gemüsefond gekocht. Auch eine Anregung für euch, es muss nicht immer der Suppenwürfel sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s