Topfentorte in Kuppelform

Topfentorte in Kuppelform … schaut hochkompliziert aus, schafft aber jede und jeder von euch! Einfach ausprobieren!

Für die Biskuitroulade: 7 Eier trennen. Eiklar zu Schnee schlagen. Dotter mit 140 g Staubzucker und 1 Vanillezucker ca 4 min cremig rühren. 130 g Mehl und 1 Backpulver versieben und abwechselnd mit dem Eischnee in den Dotterabtrieb heben.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und in auf 200 Grad Celsius (Ober- und Unterhitze) heißen Backofen ca. 10 Minuten backen.

Auf ein mit Staubzucker bestreutes Küchentuch stürzen und sofort einrollen. Auskühlen lassen und dann mit beliebiger Marmelade füllen. Ich habe dieses Mal meine HimbeerHolunderMarmelade verwendet.

Für die Topfencreme 6 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 1 Päckchen Schlagobers steif schlagen. 750 g Topfen fein, 140 g Staubzucker, 1 Vanillezucker und einen guten Schuss Eierlikör glatt rühren. Saft einer Zitrone erwärmen, die Gelatine gut ausdrücken und in der Zitrone schmelzen. 1 EL der Topfencreme in die Gelatinemasse einrühren, erst dann unter die Topfencreme rühren. Schlagobers unterziehen.

Biskuitroulade in Scheiben schneiden. Eine runde Schüssel mit Frischhaltefolie auslegen. Die Biskuitstücke an den Rand legen (siehe Foto). Die Topfencreme in die Schüssel geben. Die restlichen Biskuitstücke als Abschluss auf die Creme legen. Mindestens 6 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. ofenundbeet sagt:

    Wunderschön! Wir denken auch schon länger darüber nach mal eine Charlotte zu machen, sind aber noch nie dazu gekommen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s