Brokkolilaibchen

Ich weiß nicht wie ihr es haltet, aber ich finde es furchtbar, wenn Lebensmittel verschwendet werden. Zu Hause versuche ich, Reste so gut wie möglich zu verwerten. In meiner Kindheit wurden Küchenabfälle an unsere Hühner und Schweine verfüttert. Mein Vater sagte immer „wir veredeln den Abfall“.

Es wurde auch nicht immer nur frisches Gemüse oder Obst verkocht, sondern im Herbst wurde Gemüse und Obst eingelagert und es wurde natürlich auch eingekocht. Das Überangebot und der ständige Zugang zu Frischgemüse und -obst hat uns verschwenderisch gemacht. Ich versuche, das schon länger in meiner Küche zu verändern. Die Initiative „TooGoodtoGo“ bestärkt mich in diesem Vorhaben.

Gestern hatte ich das Glück zwei Gemüseboxen (eine traditionell und eine bio) zu erstehen. Ich bin begeistert von der Menge und der Vielfalt an Obst und Gemüse … in den Boxen waren Orangen, Äpfel, Bananen, Zitronen und Himbeeren sowie Kartoffeln, eine Gurke, Brokkoli, secheSalatherzen und Kartoffeln. Der Brokkoli wurde heute verkocht.

Die Zutaten für meine Brokkolilaibchen auf einen Blick

Zutaten für 14 Laibchen

  • 500 g Brokkoliröschen
  • 200 g Couscous
  • 1/2 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Eier
  • 100 g Haferflocken
  • 200 ml Gemüsefond
  • 2 EL Mehl
  • Salz und Chili
  • Semmelbrösel zum Wälzen
  • Sonnenblumen- oder Rapsöl zum Ausbacken

Zubereitung

  • Gemüsefond erwärmen und über den Couscous gießen. Ziehen lassen.
  • Brokkoliröschen in Salzwasser weichkochen, abgießen und gut abtropfen lassen. In eine Schüssel geben und mit dem Stabmixer zerkleinern.
  • Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in zwei Esslöffel Olivenöl anbraten.
  • Couscous, angebratene Zwiebel, Haferflocken, Eier, Mehl und die Gewürze zum Brokkoli geben. Alles gut miteinander verkneten. 30 Minuten ziehen lassen.
  • Laibchen formen, in Semmelbrösel wälzen und in heißem Öl goldbraun ausbacken.

Als Beilage habe ich aus der Gurke einen Salat mit Rahm gemacht, die Salatherzen wurden mit einer Kernömarinade angerichtet. Aus den Brokkolistielen habe ich uns eine Suppe gekocht. Das Rezept für diese Cremesuppe ist bereits auf meinem Blog online.

Cremesuppe aus Brokkolistielen
Brokkolilaibchen mit Rahmgurken und mit Kernöl marinierten Salatherzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s