Gemüsecurry mit Garnelen und Reis (4 – 6 Portionen)

Viel zu viel Gemüse gekauft! Oder möglicherweise unbewusst schon das Verlangen nach einem schmackhaften Gemüsegericht in mir verspürt? Diese Woche habe ich mich an meinem ersten Curry versucht und mit Frischkäse eine eher ungewöhnliche Zutat hinzugefügt, uns hat es sehr gut geschmeckt.

Curry ist die Bezeichnung für Gerichte der südasiatischen und südostasiatischen Küche auf Basis einer sämigen Sauce mit verschieden Gewürzen und Zugaben von Fleisch, Fisch oder Gemüse (vgl. Wikipedia).

Da mein Mann und ich nicht scharf essen, habe ich auf Chilis verzichtet. Meine Kinder schärfen immer am Tisch, dazu gibt es eine Chilipaste. Für mich und meinen Mann ungenießbar scharf, aber die Kids lieben sie.

Zutaten für das Gemüsecurry: 1 Süßkartoffel (ca. 250 g), 1 Zucchini (ca. 150 g), 1/2 Stange Lauch, 4 Paradeiser (Tomaten), 250 g Brokkoli (TK, aber aufgetaut), 2 EL Öl, 1 EL Curry, Salz, 3 EL Sojasauce, 400 ml Kokosmilch, 2 EL Frischkäse, 1 EL Maizena – 400 g Garnelen

Zutaten für den Reis: 2 Tassen Wasser, 1 Tasse Reis, 1 gestrichener TL Salz

Wasser mit Salz aufkochen, Reis einrühren, Hitze reduzieren und 20 Minuten quellen lassen.

Zubereitung Gemüsecurry

  1. Gemüse klein schneiden.
  2. Öl in einem Wok erhitzen, das Currypulver dazugeben und kurz anrösten.
  3. Das Gemüse bis auf den Brokkoli in den Wok geben und alles gut anrösten.
  4. Die Kokosmilch hinzufügen, gut durchrühren mit Salz würzen. Das Gemüse in der Kokosmilch 20 min köcheln lassen.
  5. Frischkäse und Maizena mit etwas Wasser glatt rühren. Das Curry damit binden. Sojasauce hinzufügen.
  6. 10 Minuten vor dem Servieren die Garnelen und den aufgetauten Brokkoli hinzufügen. Die Hitze noch einmal erhöhen damit das Curry aufkocht. Dann wieder reduzieren damit die Garnelen und der Brokkoli fertig ziehen können.

Wenn ihr die Garnelen weglasst, ist es ein herrlich sämiges vegetarisches Gericht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s