Bananen-Walnuss-Muffins (12 Stück)

Bananen reifen bei dieser Hitze schnell nach. Bei uns kam noch dazu, dass wir über das verlängerte Wochenende nicht zu Hause waren. Ich mag es absolut nicht, wenn noch gute Lebensmitteln im Müll landen. Deshalb habe ich gestern schon meinen Bananengugelhupf nach altem Familienrezept gebacken.

Heute wurde ein neues Rezept ausprobiert. Fündig geworden bin ich auf http://www.gute.kueche.at. Das Rezept wurde von mir etwas angepasst, da ich vier überreife Bananen hatte. Ich habe die Menge verdoppelt, deshalb ging sich noch Kuchen aus.

Zutaten für 12 Muffins: 100 g Butter, 180 g Feinkristallzucker, 1 Vanillezucker, 3 Stück Eier, 50 ml Sonnenblumenöl, 2 reife Bananen, Saft einer 1/2 Zitrone, 250 g Weizenmehl, 1 Backpulver, 80 g gehackte Walnüsse – 12 Papierförmchen für die Muffinsform, einige Walnüsse zum Bestreuen

Ich habe die Masse verdoppelt und 12 Muffins und einen Kastenkuchen gebacken.

Zubereitung:

  • Das Backrohr auf 180 Grad Celsius (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Papierförmchen in einem Muffinsblech verteilen.
  • Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken, den Saft der Zitronen darüber geben, verrühren.
  • Butter (zimmerwarm) und Feinkristallzucker und dem Vanillezucker mit dem Mixer verrühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Die Masse ca. 3 Minuten cremig aufschlagen.
  • Das Öl nach und nach einrühren.
  • Bananenpüree und die gehackten Walnüsse unterrühren.
  • Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und ebenfalls unterrühren.
  • Mit einem Löffel den Teig in den Muffinsförmchen verteilen.
  • Im vorgeheiztem Backrohr ca. 25 Minuten backen.

Der Kuchen in der Kastenform braucht ca. 60 Minuten. Ich habe die Muffins einfach früher rausgegeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s