Kaspressknödel mit Bärlauch (20 Stück)

Beim Suchen nach neuen Rezepten bin ich auf folgenden Link gestossen https://www.sweetsandlifestyle.com/rezept/baerlauchknoedel/. Dieses Rezept bildet die Grundlage für meine Kaspressknödel mit Bärlauch.

Zutaten: 500 g Semmelwürfel, 1 l Milch (evt etwas mehr), 6 Eier, 1 große Zwiebel, 4 – 6 Knoblauchzehen, 1 EL Rama, 300 – 400 g Bergkäse (je nach Geschmack), 100 – 150 g Bärlauch, Muskatnuss, Pfeffer, Salz, 3 – 4 EL Weizenmehl – Semmelbrösel zum Wälzen, Öl zum Ausbacken

  • Semmelwürfel in ein ausreichend großes Gefäß geben. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Milch erhitzen, nur erwärmen nicht aufkochen. Käse auf der groben Seite einer Reibe reiben. Bärlauch waschen, trocken schleudern und fein schneiden.
  • Warme Milch über die Semmelwürfel gießen, sechs Eier aufschlagen und dazugeben.
  • Rama in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfeln darin glasig braun andünsten. Leicht überkühlen lassen.
  • Alle Zutaten zu den Semmelwürfeln geben, Gewürze hinzufügen.
  • Alles gut miteinander vermengen (verkneten).
  • Laibchen formen, in Semmelbrösel wenden und flach drücken.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kaspressknödel goldbraun ausbacken.

Wenn ihr euch, so wie ich, einen Vorrat anlegt, könnt ihr diese Knödel gut einfrieren. Dafür eine flache Platte mit Frischhaltefolie abdecken und die Knödel darauf setzen. Einfrieren, wenn die Knödel durchgefroren sind, gebe ich sie in ein großes Gefriersackerl. Ich kann sie dann einzeln entnehmen. Für gewöhnlich lasse ich sie über Nacht im Kühlschrank auftauen und brate sie am nächsten Tag heraus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s