Hendl/Gemüse/Sojasauce – vier Portionen

Gemüse hatte ich nach einem „gesunden“ Kaufrausch in rauen Mengen zu Hause. Schnell sollte es gehen, allen schmecken und vielleicht am nächsten Tag auch noch zum Aufwärmen sein. Deshalb wurde es eine bunte Wokpfanne, die wirklich einfach zum Nachkochen ist.

In meine Wokpfanne kam genau die Menge an Gemüse, die auf dem Foto zu sehen ist: 2 Paprika (auch schon etwas länger im Kühlschrank), 1 kleines Stück Lauch, 5 Champignons, 1/3 eines Brokkolikopfes inkl Stängel und ein Glas Wok-Gemüse süß-sauer. Die Pilze fein blättrig schneiden, den Lauch ringelig schneiden. Die Paprikas halbieren, die Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden. Den Brokkoli in feine Röschen teilen. Den Stängel schälen und feinnudelig schneiden. Das Wokgemüse abseihen und gut abtropfen lassen. 2 Hühnerbrüste habe ich in Scheiben geschnitten. Das Hendlfleisch habe ich vor dem Anbraten mit fein gehacktem Knoblauch, 50 ml Sojasauce und 1 EL Maizena mariniert.


Etwas Öl im Wok erhitzen und das Hühnerfleisch von allen Seiten gut anbraten. Herausnehmen und zur Seite stellen. Noch etwas Öl nachgießen und zuerst die Champignons gut anbraten. Danach das restliche Gemüse in den Wok geben und von allen Seiten anrösten bis es bissfest ist. Das Wok-Gemüse süß-sauer dazugeben, durchrühren und das angebratene Hendlfleisch beigeben und mit 100 ml Wasser aufgießen. In der Schüssel, in der ihr das Fleisch mariniert hattet, 2 EL Maizena, 50 ml Sojasauce und etwas kaltes Wasser verrühren. Mit dieser Mischung die Sauce binden.

Dazu passt Basmatireis.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s