Joghurt-Becherkuchen

Nachmittag und wir trinken einen Kaffee – eigentlich normal, aber dieses Mal hatten sowohl mein Mann als auch ich einen extremen Gusto nach einem Gugelhupf. Also kurz überlegt was habe ich daheim. Da es im Kühlschrank noch ein Joghurt gab, habe ich mich für dieses extreme einfache Gugelhupfrezept entschieden …. kein Schnee schlagen, keine Waage.

Zutaten: 1 Becher Joghurt (egal welches), 1 Becher Feinkristallzucker, 3 Eier (L) oder 4 Eier (M), 1 Vanillezucker, 1/2 Becher Sonnenblumen-/Rapsöl, 1 Becher geriebene Walnüsse/Haselnüsse/Mandeln (was halt daheim ist), 1 Becher Weizenmehl (funktioniert auch mit Dinkelmehl, das dann bitte sieben), 1 Becher Benco grobkörnig, 1/2 Backpulver

Margarine und etwas Mehl für die Gugelhupfform. Das Backrohr auf 180 Grad Celsius vorheizen und die Gugelhupfform zuerst ausbuttern und dann bemehlen

Zubereitung

Eier aufschlagen und mit Feinkristallzucker und dem Vanillezucker sehr cremig aufschlagen. Das Öl langsam unterschlagen. Das Joghurt untermixen. Alle trockenen Zutaten mit dem Mixer einrühren. Die Masse in die vorbereitete Gugelhupfform füllen und ca 1 Stunde backen. Auf ein Teller stürzen. Auskühlen lassen und genießen.

Nadelprobe machen – mit einem Holzspieß in die Masse stechen, wenn keine Teigreste kleben bleiben, ist der Gugelhupf fertig.


Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s